Download

* Pflichtfelder

Esker’s Best Practice für B2G-E-Invoicing in Deutschland

 

Nachdem die elektronische Rechnungsstellung an Bundesbehörden bereits seit einiger Zeit möglich war,
wird sie ab November 2020 verpflichtend. Ab dem 27. November 2020, so schreibt das E-Rechnungsgesetz vor, müssen alle Rechnungen an öffentliche Auftraggeber auf Bundesebene in elektronischer Form gestellt werden. Ebenso wird die E-Rechnung in manchen Bundesländern verpflichtend. Bereits seit April 2020 müssen auch die öffentlichen Auftraggeber auf Landesebene in der Lage sein, E-Rechnungen zu empfangen und zu verarbeiten. Lesen Sie in unserem Dokument:

  • Welches Format kann bzw. darf ich nutzen?
  • Welchen Übertragungsweg wähle ich?
  • Wie kann ich die Archivierung rechtssicher gestalten?
  • Wie adressiere ich die Rechnung richtig?


Esker hilft mit seiner Cloud-Lösung für den Rechnungsausgang (Accounts Receivable) Unternehmen bei der gesetzeskonformen Rechnungsstellung an öffentliche Auftraggeber und deren Plattformen.